VOLKACH

Toter aus Baggersee identifiziert

Der Tote, der in der vergangenen Woche von Kanufahrern in einem am Main angrenzenden Baggersee bei Volkach entdeckt worden war, ist inzwischen identifiziert. Es handelt sich laut Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken um einen 53-jährigen, gebürtigen Schweinfurter, der aktuell ohne festen Wohnsitz ist.

Wie berichtet, waren Kanufahrer am Abend des 1. August auf dem Main unterwegs, als sie an er Oberfläche des angrenzenden Baggersees den männlichen Leichnam entdeckten. Die Identität der Person sowie die Umstände, die zum Tod des Mannes geführt haben, waren zunächst unklar. Die Kripo Würzburg übernahm die weiteren Ermittlungen.

Obduktion

Am Mittwoch wurde der Leichnam auf Antrag der Staatsanwaltschaft Würzburg obduziert. Dabei ergaben sich keinerlei Hinweise, die auf ein Fremdverschulden bzw. auf eine Gewalteinwirkung hindeuten würden. Darüber hinaus steht nun zweifelsfrei fest, dass es sich bei dem Verstorbenen um den 53-Jährigen handelt.

Schlagworte

  • Volkach
  • Frank Weichhan
  • Baggerseen
  • Leichen
  • Obduktionen
  • Staatsanwaltschaft Würzburg
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!