DÜLLSTADT

Tradition der „Leierer“

Tradition der „Leierer“
(ds) An den Kartagen vor Ostern wurde auch heuer wieder dem Brauch der „Leierer“ in Düllstadt nachgegangen. 13 Kinder zogen mit ihren Leiern, Ratschen und Klappern durch die Ortschaft und ersetzten die an den „Stillen Tagen“ verstummten Kirchenglocken, heißt es in einer Pressemitteilung. Am Karsamstag erhielten die Kinder Süßes und Geld als Belohnung. Foto: Manfred Thomann
An den Kartagen vor Ostern wurde auch heuer wieder dem Brauch der „Leierer“ in Düllstadt nachgegangen. 13 Kinder zogen mit ihren Leiern, Ratschen und Klappern durch die Ortschaft und ersetzten die an den „Stillen Tagen“ verstummten Kirchenglocken, heißt es in einer Pressemitteilung. Am Karsamstag erhielten die Kinder Süßes und Geld als Belohnung.

Schlagworte

  • Düllstadt
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!