Kitzingen

Überraschungen bei der Wahl zur Landessynode

Die gewählten Mitglieder der neuen evangelischen Landessynode Bayern stehen fest. Mit dabei sind unter anderem auch Dekan Ivo Huber (Markt Einersheim) und Pfarrerin Christine Stradtner (Gnötzheim). Jan Götz aus Nenzenheim wurde von der Evangelischen Jugend zum Jugendsynodalen gewählt. Überraschenderweise ziehen im Kirchenkreis Ansbach-Würzburg nur zwei der bisherigen Synodalen wieder ins Kirchenparlament ein. 13 von den 15 sind neu.

Per Briefwahl hatten 12 841 bayerische Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher entscheiden dürfen, wer für ihre Wahlkreise in das Kirchenparlament einziehen sollte. Unter den gewählten 60 Nichtordinierten, 19 Pfarrerinnnen und Pfarrern sowie zehn Dekaninnen und Dekanen liegt der Anteil der Frauen nach Angaben der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern bei 56,2 Prozent und ist bereits zum zweiten Mal in Folge angestiegen. Auch das vorläufige Durchschnittsalter der Synodalen ist gesunken. Mehr als zwei Drittel der gewählten Synodalen sind neu.

Mitglieder aus dem kirchlichen, gesellschaftlichen und politischen Leben

Ergänzend zu den gewählten Synodalen werden jeweils drei Vertreter der theologischen Fakultäten in Erlangen-Nürnberg, München und der Augustana-Hochschule Neuendettelsau dem neuen Kirchenparlament angehören. Ebenso sind drei vom Landesjugendkonvent gewählte Jugendsynodale sowie 13 Synodale dabei, die in den kommenden Monaten von Landeskirchenrat und Landessynodalausschuss gemeinschaftlich aus kirchlichen Einrichtungen und Diensten sowie dem gesellschaftlichen und politischen Leben berufen werden.

Viele Landessynodale aus dem Kirchenkreis Ansbach-Würzburg haben sich nicht mehr zur Wahl gestellt. Zwei Dekane und drei Pfarrer besetzen die ordinierten Stellen. Mit dabei bislang auch Pfarrerin Jacqueline Barraud-Volk (Marktbreit), die aber nicht mehr kandidierte. Von den Ordinierten trat nur Pfarrer Thomas Schweizer (Gemünden) an, wurde allerdings nicht mehr gewählt.

Elf Pfarrerinnen und Pfarrer hatten kandidiert

Im Kirchenkreis hatten elf Pfarrerinnen und Pfarrer kandidiert. Neu wurden die beiden Dekane Ivo Huber (Markt Einersheim) und Klaus Schlicker (Windsbach) gewählt sowie die Pfarrerinnen und Pfarrer Christine Stradtner (Martinsheim-Gnötzheim), Corinna Bandorf (Euerbach/Obbach) und Randolf Herrmann (Weihenzell).

Bei den Nicht-Ordinierten hatten Ruth Finster (Burghaslach – Teilwahlkreis Castell, Kitzingen, Markt Einersheim), Hartmut Assel (Burgbernheim), Renate Käser (Euerbach), Karen Heußner (Thüngersheim) und Christine Kaas (Ansbach) erneut kandidiert, jedoch nur Ruth Finster und Renate Käser schafften wieder den Einzug in das Kirchenparlament. Neu in die Synode gewählt wurden Kerstin Pechtold-Kuch (Großheubach), Marion Winnefeld (Sulzfeld bei Bad Neustadt), Hans-Martin Walther (Uffenheim), Doris Polap (Ansbach), Brigitte Weber-Henzel (Würzburg), Gerd Rößler (Gebsattel), Cornelia Blendinger (Gunzenhausen) und Margit Strauß (Feuchtwangen).

Aufgaben der Landessynode
Die Landessynode ist das Kirchenparlament der Evangelischen Landeskirche Bayern und wird alle sechs Jahre gewählt. Die Amtszeit der neu gewählten beginnt im März 2020.
Das Gremium hat weitreichende Befugnisse: Es kann nach der Kirchenverfassung über alle kirchlichen Angelegenheiten verhandeln und beschließen. Der Landessynode obliegt das Recht zur kirchlichen Gesetzgebung. Dazu zählen auch das jährliche Haushaltsgesetz und Haushaltsplan sowie der dazugehörige Stellenplan. Auch über die Gottesdienstordnung, über Inhalt und Form des Gesangbuchs und über den Katechismus kann die Synode bindende Beschlüsse fassen.
Die Landessynode hat über Bitten, Gesuche und Beschwerden einzelner Kirchenmitglieder, Gruppen oder Organisationen an die Synode zu beschließen.
Die Landessynode wählt den Landesbischof oder die Landesbischöfin sowie die Mitglieder des Landesynodalausschusses, eines weiteren kirchenleitenden Organs.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Kitzingen
  • Gerhard Krämer
  • Augustana-Hochschule Neuendettelsau
  • Evangelische Kirche
  • Hans Martin
  • Karen Heußner
  • Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen
  • Landesbischöfe und Landesbischöfinnen
  • Pfarrer und Pastoren
  • Thomas Schweizer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!