KITZINGEN

Verkehrsfreigabe für Flugplatz ist da

Seit Dienstag hat es Herbert Sattler als Chef des Kitzinger Luftsportclubs schriftlich: Auf dem Kitzinger Flugplatz kann wieder geflogen werden. Es war ein langer Weg.
Neuer Windsack, neues Leben: Investor Markus Blum („blumquadrat“) und Herbert Sattler, Vorsitzender des Luftsportclubs Kitzingen, wollen endlich die Wiedereinweihung des Kitzinger Flugplatzes feiern. Foto: Foto: Diana Fuchs
„Fliegen ist kein elitäres Hobby, sondern ein bezahlbarer Sport für Jedermann.“ Herbert Sattler, Vorsitzender des Luftsportclubs Herbert Sattler wirkt noch nicht ganz entspannt. Zu lange hat er auf diese Nachricht gewartet, zu lange hat er dafür gekämpft, geredet, geschrieben, gerechnet, analysiert – und gerade in den vergangenen Monaten noch einmal starke Nerven gebraucht. Am Dienstagnachmittag konnte er die schriftliche Verkehrsfreigabe für den Kitzinger Flugplatz am Luftamt Nordbayern abholen. „Endlich!“ Sobald der erste Flieger tatsächlich abhebt – voraussichtlich im ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen