KITZINGEN

Von der Dampfbrauerei zu McDonald's

Im letzten Teil zur Sommerausstellung anlässlich des 500-jährigen Jubiläums zum Reinheitsgebot geht es um die Brauerei Scheuernstuhl.
Bei der 1200-Jahrfeier der Stadt Kitzingen war die Brauerei Scheuernstuhl mit einem Festwagen vertreten. „Ob warm, ob kuhl – trink Scheuernstuhl“ war der Werbespruch, den viele Kitzinger noch kennen. FOTO: Richard Rückert Foto: Richard Rückert
Noch bis Sonntag, 4. September, läuft die Sommerausstellung 2016 des Kulturvereins PAM. Zur Feier des 500-jährigen Jubiläums des bayerischen Reinheitsgebots. In der Rathaushalle in Kitzingen dreht sich bis dahin alles ums Kitzinger Bier. Die Ausstellung Hopfen und Malz – Kitzinger Brautradition begleiten wir mit einer kleinen Serie. Im letzten Teil des von den Ausstellungsmachern Renate Haass und Klaus Christof zur Verfügung gestellten Textes geht es zurück zum Anfang des 19. Jahrhunderts. Beginn der Geschichte Da begann die Brauereigeschichte Kitzingens im Leidenhof. Genau gegenüber lag das 1829 von ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen