DETTELBACH

Wallfahrt auf 360 Quadratmetern: Dettelbach eröffnet ein Museum im Kulturzentrum

Die Stadt Dettelbach und Diözese Würzburg eröffnen am Freitag, 1. August, das neue Wallfahrts- und Pilgermuseum Pilger- und Wallleut';. Auf 360 Quadratmetern gibt das Museum im neuen Kultur- und Kommunikationszentrum (KUK) der Stadt, das zeitgleich eingeweiht wird, Einblicke in die Pilgerschaft als menschliches ...
Historie trifft Moderne: Im Wallfahrtsmuseum sind Kunstwerke aus mehreren Epochen bis zur Gegenwart zu finden. Auch eine Abteilung mit „Wallfahrts-Kitsch“ fehlt nicht. Beleuchtet werden verschiedene Aspekte der Wallfahrtsgeschichte. Foto: FOTO Torsten Schleicher
„Wir stellen die Dettelbacher Wallfahrt in das Gesamtphänomen von Pilgerschaft und Wallfahrt und machen deutlich, dass sie Teil einer großen Bewegung ist“, sagte Kunstreferent Domkapitular Jürgen Lenssen beim ersten Gang durch das neue KUK und die Ausstellungsräume. Das Wallfahrtsmuseum zwischen historischem Rathaus und Stadtpfarrkirche Dettelbach reiht sich ein in die Museumslandschaft der Diözese Würzburg mit den Museen in Astheim, Gerolzhofen, Oberschwappach, Tückelhausen und Würzburg, teilt der Pressedienst des Ordinariats (pow) mit. In den 1990er Jahren habe man zunächst ein Wallfahrtsmuseum im ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen