SOMMERACH

Wallfahrts-Weg verlangt Etliches ab

Glauben leben, unter diesem Motto stand die Fußwallfahrt der Sommeracher nach Vierzehnheiligen. 95 Pilger aus Sommerach und den umliegenden Ortschaften folgten dem Aufruf.
Gestärkt im Glauben kehrten die Sommeracher Wallfahrer am Sonntagabend in ihrem Heimatort zurück. Foto Walter Braun
„Glauben leben“, unter diesem Motto stand die Fußwallfahrt der Sommeracher nach Vierzehnheiligen. 95 Pilger aus Sommerach und den umliegenden Ortschaften folgten dem Aufruf und begaben sich am Samstagmorgen unter der Leitung von Marion Then auf den etwa 70 Kilometer langen Fußmarsch. Unter ihnen acht Neulinge und Erst-Wallfahrer und einmal mehr Akteure der Sommeracher Musikkapelle. Am Sonntagabend kehrten die Vierzehnheiligen- Pilger nach ihrem zweitägigen Fußmarsch wieder wohlbehalten in ihrem Heimatort zurück. In Begleitung der Musikkapelle zogen sie singend und betend zur Pfarrkirche. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen