Castell

Wanderstrecke "Traumrunde Prichsenstadt" wieder frei gegeben

Endlich war die populäre Wanderstrecke wieder frei gegeben: auf der Traumrunde Prichsenstadt starteten die Mitglieder des Steigerwaldklubs Castell ihre lange geplante Wandertour. Vom Parkplatz in Ilmbach ging es los. Schon nach wenigen 100 Metern trafen die Wanderer auf den ehemaligen Standort der „Kartause Ilmbach Mariengarten“. Diese wurde 1453 gegründet und 1803 bei der Säkularisation aufgelöst. Das prachtvolle Portal ist heute als Einfahrt in Gräfenneuses zu bewundern. Nach Information zur Geschichte der Kartause ging es bergauf Richtung Gräfenneuses.Nach einer kurzen Rast fand der nächste Halt an der „Trunk-Hütte“ statt, errichtet zu Ehren des Oberforstmeisters Trunk, einem Förderer des Steigerwaldklubs. Von dort führt der Weg entlang der Höhe bis zur Kirchschönbacher Weinbergslage  Mariengarten. Von hier aus schlugen die Wanderer einen kurzen Weg durch die Wiesen ein und genossen im Jagdhaus Ilmbach ihr Mittagessen.

Schlagworte

  • Castell
  • Wanderer
  • Wandertouren
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!