MAINSTOCKHEIM

Warten auf Merlot

Warten auf Merlot
(noh) Neue Wege ging das Team von „Wein am Main“, dem etwas anderen Weinfest, und präsentierte zum Auftakt den Kabarettisten Philipp Weber mit seinem Programm „Durst – warten auf Merlot“. Der Naturwissenschaftler aus Amorbach bot von bissiger Satire bis zu skurriler Komik das ganze Repertoire. Weber nahm sich insbesondere die vier Grundbedürfnisse des Menschen, Atmen – Trinken – Essen – Sex, vor. Seine Antworten auf bierernste Themen sind echt komisch: Tee macht fahruntüchtig ab 0,8 Kamille. Kakao ist Koks für Kinder. Milch ohne Fett ist keine Milch, sondern Quatsch. Stille Wasser sind nicht tief, sondern teuer. Lachende Gesichter, glückliche Menschen, viel Beifall am Ende, heißt es in der Mitteilung. Foto: Wein am Main
Neue Wege ging das Team von „Wein am Main“, dem etwas anderen Weinfest, und präsentierte zum Auftakt den Kabarettisten Philipp Weber mit seinem Programm „Durst – warten auf Merlot“. Der Naturwissenschaftler aus Amorbach bot von bissiger Satire bis zu skurriler Komik das ganze Repertoire. Weber nahm sich insbesondere die vier Grundbedürfnisse des Menschen, Atmen – Trinken – Essen – Sex, vor. Seine Antworten auf bierernste Themen sind echt komisch: Tee macht fahruntüchtig ab 0,8 Kamille. Kakao ist Koks für Kinder. Milch ohne Fett ist keine Milch, sondern Quatsch. Stille Wasser sind nicht tief, sondern teuer. Lachende Gesichter, glückliche Menschen, viel Beifall am Ende, heißt es in der Mitteilung.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Mainstockheim
  • Norbert Hohler
  • Merlot
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!