Volkach

Weinhotel: Landratsamt verweist auf Bündel von Maßnahmen

Die Kreisbehörde wehrt sich gegen Vorwürfe von Schlamperei und Untätigkeit im Zusammenhang mit der Kritik eines Rechtsanwalts.
Direkt hinter dem weit fortgeschrittenen Bau eines Weinhotels am Volkacher Stadtrand beginnen die Weinberge. Anwohner wehren sich noch immer per Rechtsanwalt gegen das Projekt. Foto: Michael Mößlein
Nachdem gegenüber der Kreisbehörde erneut Vorwürfe laut geworden sind, sie würde beim Bau eines Weinhotels am Volkacher Stadtrand baurechtliche Verstöße dulden beziehungsweise beantragte Änderungen des Bauantrags zu langsam bearbeiten, hat das Landratsamt in Kitzingen nun Stellung bezogen. In einem am Donnerstag verschickten Schreiben an Rechtsanwalt Wolfgang Baumann, der Anwohner, die sich gegen das 104-Zimmer-Hotel in ihrer Nachbarschaft wehren, vertritt, erklärt Elena Dietz, Abteilungsleiterin für Baurecht, dass ihre Behörde "mit Nachdruck in diesem komplexen Verfahren tätig" sei. Beim Bauherren ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen