Kitzingen

Weinselige Narrensitzung der KiKaG

Die Kinder - und Jugendtanzgruppe der KoKaGe nimmt ihren verdienten Applaus in Empfang. Foto: Joachim Hofmann

Zum zweiten Mal lud die KiKaG zur weinseligen Narrensitzung in die Fastnachtakademie. Durch den närrischen Abend führten der Präsident der KiKaG, Rainer Müller, mit der ehemaligen Hüttenheimer Weinprinzessin Magdalena Bauer, die dem Publikum die ausgewählten Weine vorstellte. Die Weine wurden wie im Vorjahr vom Hofrat Walter Vierrether ausgesucht.

Rainer Müller erinnerte an die gute Stimmung im Premierenjahr und versprach: "Wie im letzten Jahr wird am späten Abend auf den Tischen getanzt". Außerdem, so der KiKaG Präsident, werde man dieses Jahr eine 25 minütige Brotzeitunterbrechung machen, ohne Programm, um auch Zeit zu haben, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Showprogramm und Büttenreden

Den Abend eröffnen durften die Minis von der KiKaG mit einem Showtanz, gefolgt von der Juniorengarde. Nach der Brotzeitpause lieferte die Elfergarde Krakenblitze Goßmannsdorf eine fulminante Show ab und durften die Bühne ohne Zugabe nicht verlassen. Dabei tanzten sie zu Country und Westernmusik, elektronischen Beats und fetzigen Discoklängen.

Als Mutter, die ihre Kinder nicht mehr versteht und deswegen einen Vhs Kurs über die Jugendsprache besucht hat, betrat Horst Podschun als erster Büttenredner nach 30 Jahren Pause wieder die Bühne. Früher stand er als "Zeitungsjunge von der Stadt" auf derselben. Was folgte, war ein Potpourri aus Redewendungen und Begriffen, die durch Ausdrücke der Jugendsprache ersetzt wurden. So heißen kleinere Leute beim Nachwuchs "Bodenfrostfühler" ein Pferd ist ein "Hafermoped" und Vegetarier werden mit dem Begriff "Beilagenesser" oder "Biotonne" belegt.

Ein Höhepunkt war der anschließende Auftritt der 45 köpfigen Kinder - und Jugendtanzgruppe der Kolpinger Karnevalsgesellschaft Wiesentheid, die das Publikum mit ihrer Performance mitrissen.

Erlebnisse der ersten Spritztour

Das Duo Emmi und Justus, die Geschwister Emmi und Justus Wendemuth von den Höpper Elfern, gingen im ersten eigenen Auto auf Einkaufs - und Spritztour und erlebten Situationen, die das Leben eines Autofahrers vor harte Prüfungen stellt, wie zum Beispiel das nicht wiederfinden des Gefährts auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums oder Probleme bei der Ausfahrt aus dem Parkhaus. Die Geschichten wurden dabei immer wieder durch Tanz - und Gesangseinlagen der beiden gewürzt.

Nach der Solo Performance des Tanzmariechens Anna-Lena Galvani, hieß es sodann "Bühne frei" für das Männerballett "Turedancer" aus Zellingen. Neben acht bayerischen Meisterschaften errangen sie 2018 mit ihrem Showprogramm "Des Kaisers neue Kleider" den deutschen Meistertitel. Auf der "Weinseligen Narrensitzung" gaben sie eine Aufführung des "Glöckners von Notre Dame" zum Besten.

KiKaG Präsident war Teil der Männertanzgruppe

Als "Vogelsberger Bauer" probiert sich Bertram Dehn an den Feinheiten der Geschmacksunterschiede während einer Weinprobe. Als Zugereister aus Hessen, der sonst dem Äppelwoi fröhnt, gibt er dabei natürlich mit seinen dilettantischen und amateurhaften Bewertungen eine eher unglückliche Figur ab, sehr zur Belustigung des Publikums. Auch als er die Zuordnung der Adjektive für den Charakter des Weines auf Männer und Frauen ausdehnte, war das Gelächter  - vor allem bei den zweideutigen Wörtern - groß.

Nach dem Auftritt der "Iphöfer Stücht" ging es für Walter Vierrether in die Bütt. Im Anschluss an seine Büttenrede, in der es ums Schenken und Beschenken ging, übernahm  er auch die Anmoderation der Männertanzgruppe "Falterdancers", da KiKaG Präsident Rainer Müller Teil des Ensembles war.

Den Abschluss machte der singende Präsident der Nürnberger Trichter Karnevalsgesellschaft Norbert Knorr, der mit seinem Medley aus Stimmungshits dem Saal nochmals kräftig einheizte.

Die Mitwirkenden

Minis KiKaG

Juniorengarde KiKaG

Elfergarde "Krakenblitze" Goßmannsdorf Showtanz

Büttenrede: Horst Podschun als "Mutter, die ihre Kinder nicht mehr versteht"

Kinder- und Jugendtanzgruppe KoKaGe Wiesentheid

Büttenrede: Emmi und Justus Wendemuth als Duo "Emmi und Justin"

Tanzmariechen KiKaG

Turedancer Männerballett

Büttenrede: Bertram Dehn als "Vogelsberger Bauer"

Iphöfer Stücht "Mambo nr. 8

Büttenrede Walter Vierrether

Männer Showtanz KiKaG

Norbert Knorr, singender Präsident der Nürnberger Trichter Karnevalsgesellschaft

KiKaG Präsident Rainer Müller und Magdalena Bauer moderierten. Foto: Joachim Hofmann
Auf der Bühne: Die Elfergarde Goßmannsdorf. Foto: Joachim Hofmann

Rückblick

  1. Große Erfolge der MKG-Garden in Veitshöchheim
  2. Berni Wilhelm zum Ehrenvorsitzenden ernannt
  3. Bergtheim: Ein Kappenabend vom Feinsten
  4. Straßenfasenacht Neubrunn: Wenn die Böbbel im Bajazz kommen
  5. Faschingszug trotz miesen Wetters gut besucht
  6. Schweinfurter Faschingszug: 12.000 Narren feiern trotz Regens
  7. Trotz Regen: 15 000 Besucher beim Faschingszug in Heidingsfeld
  8. Erlabrunner Narren feiern Fasenacht
  9. Landkreisfasching: Gaudiwurm geht baden
  10. Zug in Wiesenfeld: Mary Poppins zwischen Piraten und Rittern
  11. In Eltmann lautet das Narren-Motto: Freibier for Future.
  12. Bonbonregen und gute Stimmung
  13. Großer Auflauf und buntes Treiben beim Main-Post-Faschingsempfang
  14. Urspringer Narren eröffneten schon mal den Dorfladen
  15. Wonfurt: Wo der Bürgermeister keine Party macht
  16. Ermershausen: Spielvereinigung präsentiert Bierbilanz 2019
  17. Trotz starken Regens: Viele Narren zogen durch Uettingen
  18. Grunddörfer: OCV-Rekord-Gaudiwurm trotzt dem Regen
  19. Eisbären und Kasperltheater beim Marktbreiter Faschingsumzug
  20. Neuschleichach: Narrenzug erstmals mit Althütter Prinzenpaar
  21. Faschingszug in Frickenhausen: Eine Weinklinik soll's richten
  22. Faschingszug mit Eskimos, Eisbären und Piraten
  23. Regen schreckte die Zuschauer nicht
  24. Siebenjährige organisiert Mini-Faschingszug für guten Zweck
  25. KiKaG-Prunksitzung: Kitzinger Narren begeistern ihr Publikum
  26. Faschingszug Langenprozelten: Määdusas und Simpsons unterwegs im Land der Kohleräwer
  27. Treue Abzeichen für karnevalistischen Tanzsport
  28. "Fantasie endet nie" beim Sylbacher Fasching
  29. Tänzchen bei den Senioren
  30. Schlappmaulorden: Aiwanger will mit Söder ins Kanzleramt
  31. Tausende jubelten 35 Fußgruppen und Motivwagen zu
  32. Weiber ließen es krachen
  33. Kinderfasching mit der SPD
  34. Einladung an den Landesvater zum Gassefetzer-Jubiläum
  35. Langer Faschingszug durch die Gemeinde
  36. Helau im Juliusspital Seniorenstift
  37. Närrische Singstunde des Männergesangvereins
  38. Büttenspektakel unter dem Motto "Hainert for future"
  39. Glückspilze mit eingebauten Regenschirmen
  40. Liveblog vom Schweinfurter Faschingszug 2020
  41. Scharfrichter und Knappe in der Zeller Bütt
  42. Zum Nachlesen: Markus Söder bei der Verleihung des Schlappmaulordens
  43. Antöner Peter Stößel mit dem höchsten Narrenorden ausgezeichnet
  44. 61 bunte Gruppen in Himmelstadt: Nasa, Wikinger und Mad Max
  45. Faschingszug Schweinfurt 2020: Wann und wo geht's los?
  46. Zwei Jahre nach Ramonas Unfalltod: "Fasching geht nicht mehr"
  47. Giraffen, Affen und kleine Gespenster beim Gaudiwurm
  48. Faschingsparty von St. Nikolaus-Schule und Heilpädagogischer Tagesstätte
  49. Hausen: Mit der Bundeskanzlerin auf Du und Du
  50. Donnerschlag und Geistesblitze beim Müdesheimer Fasching

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Kitzingen
  • Joachim Hofmann
  • Autofahrer
  • Dilettantismus
  • Fasching
  • Jugendsprache
  • Karnevalsvereine
  • Kinder und Jugendliche
  • Mütter
  • Parkplätze und ruhender Verkehr
  • Rainer Müller
  • Vegetarier
  • Wein
  • Weinproben
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!