KITZINGEN

Wo die Maschine die Niere ersetzt

Was Alfred Reitmeier am nächsten Dienstag macht? Er weiß es genau: Das Gleiche wie jeden Dienstag in den vergangenen sieben Jahren. Und jeden Donnerstag. Und jeden Samstag.
Auch wenn der Grund ihrer Begegnung ein ernster ist, Zeit für ein Späßchen bleibt immer: Alfred Reitmeier kommt schon seit sieben Jahren dreimal pro Woche zur Blutwäsche ins Nierenzentrum Kitzingen zu Dr. Haiko Ehrich. Foto: FotoS: Daniela Röllinger
Was Alfred Reitmeier am nächsten Dienstag macht? Er weiß es genau: Das Gleiche wie jeden Dienstag in den vergangenen sieben Jahren. Und jeden Donnerstag. Und jeden Samstag. Er fährt ins Nierenzentrum Kitzingen. Vier Stunden lang reinigt die Maschine dort sein Blut Dass mit seinen Nieren etwas nicht stimmt, weiß der 82-Jährige seit seinem 17. Lebensjahr. Als er zur Bundeswehr sollte, wurde festgestellt, dass der Eiweißverlust zu hoch war. Gekümmert hat das den jungen Mann nicht. Dass er Diät leben sollte, hat er ignoriert. Lange ging das gut. Irgendwann aber war die Niere so stark geschädigt, dass sie ihrer ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen