Volkach

Zwei Brüder und ihr ständiger Kampf ums Leben

Vorbild großer Bruder? Für Julian Eibicht aus Volkach gilt das sicher. Er ist Notarzt wie sein Bruder Sebastian. Doch was ist, wenn der große Bruder zum Ausbilder wird?
Sie sind Brüder und Notärzte: Sebastian (links) und Julian Eibicht sind vor allem im Volkacher Raum als Notärzte unterwegs. Foto: Hanns Strecker
Unerbittlich meldet sich der  Piepser mit einer grellen Tonfolge "Alarm für den Notarzt Volkach! Bewusstlose Person." Es folgt die genaue Beschreibung des Einsatzortes. Keine zwei Minuten später rast der Volkacher Notarzt Sebastian Eibicht los. Er hat bereits eine harte Schicht hinter sich. Sechs Einsätze am Tag, zwei in der Nacht. Was liegt jetzt vor? Herzinfarkt? Schlaganfall? Die Fahrt nutzt der Notarzt, um sich auf die Situation einzustellen. Die Rettungsleitstelle hatte keine näheren Hinweise. Der Anrufer war zu aufgeregt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen