Volkach

Zwei Restaurants in der Region verlieren ihre Michelin-Sterne

Nicht überall war die Freude in Unterfranken so groß wie bei Steffen Szabo im "Weinstock" in Volkach. Der junge Küchenchef bekam einen Michelin-Stern.
Viele Köche warteten mit Spannung auf den neuen Guide Michelin.
Viele Köche warteten mit Spannung auf den neuen Guide Michelin. Foto: Britta Pedersen, dpa

Während bei Steffen Szabo in Volkach (Lkr. Kitzingen) die Korken knallten dürften und sich die meisten bisherigen Sterne-Köche der Region über eine erneute Bestätigung ihrer Auszeichnung freuen durften, gab es in Würzburg im Restaurant "Kuno" des Hotels Rebstock diesmal keinen Grund zum Feiern. Bei der bundesweiten Vergabe der begehrten Michelin-Sterne, war das "Kuno" nicht mehr dabei.

"Kuno" und "Schafhof" verlieren Stern

Für Hotelchef Christoph Unckell keine Überraschung, in der Küche hatte es erst vor wenigen Wochen einen Koch-Wechsel gegeben. "In so kurzer Zeit lässt sich das nicht machen", sagte er gegenüber der Redaktion. Auch "Der Schafhof" in Amorbach (Lkr. Miltenberg) hat seinen Stern verloren. Insgesamt listet die Ausgabe 2020 des Guide Michelin Deutschland 308 Adressen mit einem oder mehren Sternen. Der Hotel- und Restaurantführer des französischen Reifenherstellers gilt in Gourmetkreisen als "Bibel der Feinschmecker".

Für den nun in Volkach glänzenden Spitzenkoch Szabo und dessen Mannschaft hat Familie Düker vom Romantik-Hotel und Prädikatsweingut "Zur Schwane" im letzten Jahr ein komplett neues Restaurant eingerichtet, in dem der junge Franke seine Aromenküche präsentiert. Bevor Szabo nach Volkach kam, erkochte er im "Esszimmer" in Coburg mehrfach einen Stern. Zuvor sammelte der Franke Erfahrungen auf Schloss Elmau und im Sterne-Restaurant Eisvogel im Oberpfälzer Seenland. 2016 wurde er erstmalig und als jüngster Sternekoch Bayerns mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet.

Hat den begehrten Michelin-Stern nach Volkach (Lkr. Kitzingen) in das Restaurant 'Weinstock' geholt: Spitzenkoch Steffen Szabo (29).
Hat den begehrten Michelin-Stern nach Volkach (Lkr. Kitzingen) in das Restaurant "Weinstock" geholt: Spitzenkoch Steffen Szabo (29). Foto: Patty Varasano

Wer seinen Stern unter anderem behalten durfte

Den Michelin-Stern behalten haben langjährige unterfränkische Spitzenköche: Bernhard Reiser vom "Reisers am Stein" in Würzburg etwa. Reisers Küche ist fränkisch verwurzelt. Auch Michael Philipp aus Sommerhausen (Lkr. Würzburg) ist wieder dabei. Im Restaurant "Philipp" lässt sich der Küchenchef von der französischen Küche inspirieren.

Michael Philipp vom Restaurant Philipp hat ebenfalls gut lachen: Der Stern bleibt in Sommerhausen.
Michael Philipp vom Restaurant Philipp hat ebenfalls gut lachen: Der Stern bleibt in Sommerhausen. Foto: Thomas Obermeier

Strahlende Gesichter gab es auch wieder im Team von "Laudensacks Gourmet Restaurant" in Bad Kissingen. Hermann Laudensack und Frederik Desch überzeugten die Restaurant-Tester von ihrem Können. Seit 27 Jahren gehört das Restaurant zu den "Sterne-Trägern".

Laudensacks Küchenchef Frederik Desch  mit seiner neuen Urkunde. 
Laudensacks Küchenchef Frederik Desch mit seiner neuen Urkunde.  Foto: Sigismund von Dobschütz 

In Weikersheim (Main-Tauber-Kreis) gehört das Restaurant "Laurentius" ebenfalls wieder zum erlesenen Kreis der Ausgezeichneten. Die Inspektoren des Michelin Guide lobten nicht zum ersten Mal die Küche von Spitzenkoch Jürgen Koch.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Volkach
  • Amorbach
  • Würzburg
  • Sommerhausen
  • Weikersheim
  • Bad Kissingen
  • Melanie Jäger
  • Bereich Hotels
  • Bernhard Reiser
  • Christoph Unckell
  • Feinschmecker
  • Gaststätten und Restaurants
  • Hermann Laudensack
  • Jürgen Koch
  • Köche
  • Michelin
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!