Dettelbach

Zweimal unter Drogen gefahren und eigenes Auto gestohlen

Kokain. Foto: Christian Charisius, dpa

Offenbar nichts gelernt hatte laut Polizei ein 33-jähriger Autofahrer, der am Freitag gleich zweimal unter Drogeneinfluss von der Polizei erwischt worden war. Bereits am Mittag hatte eine Streife der Autobahnpolizei den 33-Jährigen kontrolliert und festgestellt, dass er nach Einnahme von Kokain hinterm Steuer saß. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen sowie eine Sicherheitsleistung bezahlen, da er im Bundesgebiet keinen Wohnsitz hat, berichtet die Polizei. Der Fahrzeugschlüssel wurde von den Beamten beschlagnahmt.

Gegen 18.45 Uhr wurde der Polizeiinspektion Kitzingen gemeldet, dass sich eine Person im Mainfrankenpark verdächtig an einem dort geparkten Wagen mit ausländischem Kennzeichen zu schaffen machte und mit diesem dann Richtung A 3 fuhr. Eine Streife nahm die Verfolgung des Wagens auf und konnte den Fahrer in Haidt stellen.

Bei der Kontrolle zeigte sich, dass der 33-Jährige in sein eigenes Auto eingebrochen war und einen dort versteckten Zweitschlüssel benutzt hatte, um wegzufahren. Da der Mann immer noch deutlich unter Drogeneinfluss stand, musste er sich erneut einer Blutentnahme unterziehen und eine weitere Sicherheitsleistung hinterlegen.

Schlagworte

  • Dettelbach
  • Ausländer
  • Auto
  • Autobahnpolizei
  • Autofahrer
  • Drogeneinfluss
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Kokain
  • Polizei
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!