Dornheim

Alte Statuen in neuem Glanz

Die restaurierten SKulpturen in der Dornheimer Kirche erstrahlen in neuem Glanz.
Foto: Dominik Rötting | Die restaurierten SKulpturen in der Dornheimer Kirche erstrahlen in neuem Glanz.

Mehr als 20 Jahre sind seit der letzten Renovierung der Pfarrkirche St. Laurentius in Dornheim vergangen. Nun wurden die ursprünglichen Statuen von Herz-Jesu und Herz-Mariä, der beiden Erzbistumspatrone heilige Kunigunde und heiliger Heinrich, sowie die der Prozessionsmadonna und den beiden Engeln am Kreuz wieder im Kircheninneren aufgestellt. Durch die nahezu vollständige Zerstörung Dornheims im 2. Weltkrieg ging auch die komplette Kirchenausstattung verloren. Der damalige Pfarrer, Geistlicher Rat Johann Dannhorn, beschaffte der Kirche diese Figuren. Fortan prägten sie über Jahrzehnte den Kirchenraum und die Sakristei. Nach der Renovierung der Kirche wurden zwei neue Statuen gestiftet. Damals wurden die alten Statuen in der ehemaligen Sakristei zwischengelagert und gerieten in Vergessenheit. Dank der großzügige finanzielle Unterstützung des Erzbistums Bamberg, der unterfränkischen Kulturstiftung des Bezirks Unterfranken, sowie durch Eigenmittel und tatkräftige Helfer konnten die Figuren wieder hergerichtet werden. Restauratorin Carolin Roth aus Frensdorf leistete an den Skulpturen hervorragende Arbeit. Die Restaurierungswerkstatt Erwin Bickel aus Grasmannsdorf fertigte zudem vier neue Wandkonsolen an,  um die Statuen aufzustellen.

Von: Dominik Rötting, Kirchenpfleger St. Laurentius, Dornheim.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Dornheim
Pressemitteilung
Geistliche und Priester
Heiligtümer
Skulpturen
Statuen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!