Kitzingen

MP+Anspucken und Nazi-Vergleiche: Menschen pöbeln gegen die Corona-Regeln

Anschreien, Bespucken, die Judenverfolgung verharmlosen: Zu heftigen Reaktionen auf Corona-Regeln kam es im Landkreis Kitzingen. Drei Beispiele dafür, dass der Ton rauer wird.
Auch im Landkreis Kitzingen ärgern sich manche Menschen lautstark über die Corona-Regeln.
Foto: thinkstock | Auch im Landkreis Kitzingen ärgern sich manche Menschen lautstark über die Corona-Regeln.

Manche Menschen machen ihrem Unmut über Corona-Regeln schreiend und pöbelnd Luft, nicht nur in Restaurants. Doch dabei bleibt es mitunter nicht: In Einzelfällen im Landkreis Kitzingen wurden Mitarbeiter bespuckt und 2G-Regeln mit der Judenverfolgung der Nationalsozialisten verglichen. Es seien "schon einige", die sich über die Maskenpflicht beschweren, berichtet etwa Alexandra Lippert, Mitarbeiterin der HEM-Tankstelle in Marktsteft. "Die schreien dich an. Sie sind wohl sehr unzufrieden und lassen das an uns aus", sagt sie.

Weiterlesen mit MP+