Kitzingen

Ausgefallene Faschingsferien: Die Schulfamilie ist urlaubsreif

KINA - Lüften ist besser als filtern       -  „Herzlich Willkommen zurück! Wie schön, dass ihr wieder da seid!“ steht an einer Tür eines Klassenzimmers. Am Montag öffnen auch im Landkreis Kitzingen wieder die ersten Schulen für den Wechselunterricht.
Foto: dpa | „Herzlich Willkommen zurück! Wie schön, dass ihr wieder da seid!“ steht an einer Tür eines Klassenzimmers. Am Montag öffnen auch im Landkreis Kitzingen wieder die ersten Schulen für den Wechselunterricht.

In diesem Jahr ist alles anders. Aber ist es deshalb besser? Kurz vor Weihnachten hatte das Kultusministerium beschlossen, die Faschingsferien ausfallen zu lassen. Jetzt gehen Schüler, Eltern und Lehrer vielerorts auf dem Zahnfleisch. Aber ausruhen ist nicht – zumindest wenn es nach Minister Michael Piazolo geht. Er hatte laut verschiedenen Medienberichten mit der Schulaufsicht gedroht, falls in der Faschingswoche „Larifari“ betrieben werde.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!