Kitzingen

Autokratzer und Reifenstecher: Zerstörungswut in Kitzingen

In Kitzingen werden regelmäßig Autos zerkratzt und Reifen zerstochen. Im Juli häuften sich die Fälle, im August ging es schon wieder weiter. Die Polizei hofft auf Zeugen.
Der Juli war ein Kratz- und Stech-Monat: Im Kitzinger Stadtgebiet wurden immer wieder Autos sinnlos beschädigt (hier ein Symbolbild). Die Polizei muss auf Kommissar Zufall hoffen.
Der Juli war ein Kratz- und Stech-Monat: Im Kitzinger Stadtgebiet wurden immer wieder Autos sinnlos beschädigt (hier ein Symbolbild). Die Polizei muss auf Kommissar Zufall hoffen. Foto: Matt Masin
Es ist wie eine Plage, regelmäßig taucht die Meldung in den Polizeimeldungen auf: Es geht um zerkratzte Autos und zerstochene Reifen und die damit verbundenen hohen Sachschäden. Gerade der Juli hatte es wieder in sich, in Kitzingen tobte sich ein oder mehrere Vandalen regelrecht aus. Insgesamt wurden in der Innenstadt in einem Radius von 200 Meter drei Wagen zerkratzt. Dazu kommen vier zerstochene Reifen, drei davon in der Siedlung und ein Fall im äußeren Stadtgebiet.