Biebelried

Biebelried will bei der Sargpflicht nicht lockern

Im April dieses Jahr ist eine Änderung der Bestattungsverordnung in Kraft getreten. So ist nun bei der Sargpflicht eine Lockerung möglich. In Biebelried bleibt jedoch alles beim Alten. Durch die Lockerung wäre eine Bestattung im Leichentuch ohne Sarg aus religiösen oder weltanschaulichen Gründen möglich. Dazu müsste die Gemeinde aber die gültige Friedhofs- und Bestattungssatzung ändern.

Nach kurzer Diskussion in der jüngsten Sitzung des Biebelrieder Gemeinderats war klar, dass es bisher keinen Bedarf gegeben hatte und es aktuell auch keine Nachfrage gibt. Einstimmig fiel der Beschluss dann aus, die Satzung nicht zu ändern.

In der 18. Kalenderwoche wird in Biebelried auf dem Friedhof die Standsicherheit der Grabmale geprüft. Dazu hatte die Gemeinde eine Fachfirma beauftragt.

Bürgermeister-Stellvertreterin Gabriele Brejschka informierte über den Ausgleich der Gewerbesteuermindereinnahmen wegen der Corona-Pandemie. Für das Jahr 2020 erhält die Gemeinde Biebelried vom Freistaat knapp 60 000 Euro.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Biebelried
Gerhard Krämer
Beerdigungen
Covid-19-Pandemie
Friedhöfe
Gräber
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!