Iphofen

Blindes Vertrauen bei der Tour der Sinne

Die etwas andere Besuchergruppe bei der Stadtführung auf dem Iphöfer Marktplatz.
Foto: Frank Weichhan | Die etwas andere Besuchergruppe bei der Stadtführung auf dem Iphöfer Marktplatz.

Es ist eine etwas andere Pärchenbildung am Brunnen vor dem Iphöfer Rathaus. Ein spannender Moment: Ein Sehbehinderter und ein Sehender, die sich noch keine zehn Minuten kennen, bilden für den Rest des Nachmittages ein Duo - eng verbunden. Das Ganze nennt sich „Tour de Sens“. Diese Tour der Sinne ist gleichzeitig eine Premiere: Erstmals findet in der Wein- und Gipsstadt eine Führung für Sehbehinderte statt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung