Nordheim

Brandbekämpfung aus der Luft: Bundeswehr löscht mit Bambi

Die Wälder sind schon wieder gefährlich trocken. Auch deswegen übte die Bundeswehr bei Nordheim die Löschung aus der Luft. Der Pilot bewies dabei sein ganzes Können.
Übung zur Brandbekämpfung: Unterhalb der Vogelsburg ist der Hubschrauber der Bundeswehr im Anflug, um im Main den Behälter mit Wasser zu befüllen.
Übung zur Brandbekämpfung: Unterhalb der Vogelsburg ist der Hubschrauber der Bundeswehr im Anflug, um im Main den Behälter mit Wasser zu befüllen. Foto: Bundeswehr/P. Straub
Ganz knapp für dem Wasser schwebt ein Hubschrauber über dem Altmain bei Nordheim – wie ein riesiges Insekt das von Büschen und Bäumen versteckt wird. An einem langen Seil zieht der Helikopter einen riesigen Sack hinter sich her. Die Seitentür ist geöffnet, ein Soldat im Kampfanzug und Helm beugt sich heraus. Plötzlich, auf Höhe des Bundeswehr-Wasserübungsplatzes, steigt der Hubschrauber wieder hoch, der Sack hängt in der Luft. Prall gefüllt mit Mainwasser. Mit 300 Stundenkilometer zum Feuer "Wir üben hier die Brandbekämpfung aus der Luft, so zum Beispiel bei Waldbränden", erklärt Oberstleutnant Peter ...
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten
Was ist MP+ und welche Vorteile genieße ich als Abonnent?