MP+Britische Raser bei Autorennen auf A 3 gestoppt

Drei Briten im Alter zwischen 34 und 41 Jahren sind auf der A3 zwischen Geiselwind und Schlüsselfeld ein Autorennen gefahren.
Autoraser       -  Bereits am Montag fand ein Autorennen auf der A 3 statt.
Foto: Frank Rumpenhorst/dpa | Bereits am Montag fand ein Autorennen auf der A 3 statt.

Ein verbotenes Autorennen haben sich drei britische Fahrer am frühen Montagabend auf der A 3 geliefert. Zwischen den Anschlussstellen Geiselwind (Lkr. Kitzingen) und Schlüsselfeld (Lkr. Bamberg) nutzten sie dazu alle Fahrstreifen und sogar die Standspur, schreibt die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried. Mehrere Fahrzeugführer sollen von den „Rennfahrern“ genötigt worden sein. Gegen 17.30 Uhr war die Polizei über die Vorgänge in Fahrtrichtung Nürnberg informiert worden. Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Erlangen gelang es dann, die drei hochmotorisierten BMW auf Höhe des ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!