Kitzingen

Bund fördert Freibad Kitzingen mit 427 995 Euro

Gute Nachricht für die Stadt Kitzingen: Der Ersatzneubau des Kleinkinderbeckens im Freibad in Kitzingen wird über das Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den BereichenSport, Kultur und Jugend“ mit 427 995 Euro gefördert. Diese Information erhielt die örtliche CSU-Bundestagsabgeordnete Anja Weisgerber von ihrem Bundestagskollegen Reinhard Brandl, der im Haushaltsausschuss das Programm mitverhandelt hat, teilt das Büro der Abgeodneten in einer Pressemitteilung mit.

„Es freut mich sehr, dass mein Werben erfolgreich war und der Kleinkindbereich im Freibad in Kitzingen mit finanzieller Unterstützung durch den Bund erneuert und zukunftsfest gemacht werden kann“, betont Anja Weisgerber. Der Kitzinger Oberbürgermeister Stefan Güntner freute sich sehr über die gute Nachricht. Die Förderung leiste einen entscheidenden Beitrag, um die Umgestaltung des Kleinkindbereiches angehen zu können.

Das Förderprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen“ zur baulichen Erneuerung von  Sport-, Jugend- und Kulturgebäude sei ein wichtiger Baustein, um dem Sanierungsstau in den Kommunen entgegenzutreten, heißt es in der Mitteilung. Für die Förderrunde 2021 stehen insgesamt 600 Millionen Euro zur Verfügung. In den vergangenen Programmjahren wurden bereits das Terrassenbad in Markt Einersheim mit einer Million Euro und das Freibad Volkach mit 1,4 Millionen Euro durch den Bund gefördert.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Kitzingen
Anja Weisgerber
Bauwesen und Bauwerke
Freibad Volkach
Reinhard Brandl
Sanierung und Renovierung
Stadt Kitzingen
Stefan Güntner
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!