Münsterschwarzach

MP+Corona in der Abtei Münsterschwarzach: Das ist der aktuelle Stand

Sechs Benediktiner-Mönche des bekannten Klosters sind an Corona erkrankt. Was heißt das für die Abtei, ihre Betriebe und das Gymnasium? Und wie betrifft das die Gottesdienste?
Die Abteikirche Münsterschwarzach. Das Benediktinerkloster ist derzeit von einem Corona-Ausbruch betroffen.
Foto: Johannes Kiefer | Die Abteikirche Münsterschwarzach. Das Benediktinerkloster ist derzeit von einem Corona-Ausbruch betroffen.

In den Ostertagen ließ die Abtei Münsterschwarzach aufhorchen. Sechs bestätigte Corona-Fälle waren seither dort unter den rund 80 Benediktiner-Mönchen aufgetreten. Nach Reihentestungen unter Mönchen und Mitarbeitern, die letzte am vergangenen Freitag, kam kein neuer Fall hinzu, berichtet Julia Martin, Pressesprecherin der Abtei auf Anfrage.  Bislang seien die Krankheitsverläufe bei den Erkrankten relativ mild, so dass niemand ins Krankenhaus musste, so Martin. Bei der Ursachenforschung fiel auf, dass der Klosterpförtner am Karsamstag als Erster Symptome hatte. Martin erklärt: "Er hat die meisten ...

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat