Kitzingen

Corona-Schutz: Wann impfen die Hausärzte im Landkreis Kitzingen?

In der Versorgung der Bevölkerung mit Impfstoff setzt die Politik auch auf die niedergelassenen Ärzte. Doch wann bekommen sie die Impfdosen, und was brauchen sie noch?
Ein Objekt der Begierde: der Impfstoff gegen Corona des Herstellers Biontech/Pfizer.
Foto: Andreas Brachs | Ein Objekt der Begierde: der Impfstoff gegen Corona des Herstellers Biontech/Pfizer.

Die Strategie von Bund und Ländern könnte sich bald ändern: Wenn die Impfstoff-Lieferungen besser ins Laufen kommen, könnten auch die Hausärzte beim Impfen helfen. Je mehr Ärzte sich beteiligen, desto schneller geht es – so die einfache Rechnung. Aber geht sie auf?Nach Auskunft des Landratsamts Kitzingen gehen die Impfungen gegen das Coronavirus in den Heimen auf die Zielgerade. Parallel erhalten nun die nicht mobilen Landkreis-Bürger über 80 Jahre Besuch durch die mobilen Impfteams zuhause. Dazu müssen sich die Betroffenen über ihre Hausärzte anmelden lassen.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
Inkl. GRATIS Tablet
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Inkl. GRATIS Samsung Tab A7