Kitzingen

Dem Streuobst eine Chance geben

Schön, wertvoll und immer seltener: Streuobstbestände sind nicht nur schön anzuschauen, sie liefern auch wertvolles Obst und bieten Insekten, Vögeln und vielen anderen Tieren ideale Lebensbedingungen. Sie zu erhalten und zu fördern ist das Anliegen der neu gegründeten Genossenschaft „Main-Streuobst-Bienen eG“, die sowohl die Landkreise Würzburg und Main-Spessart als auch Kitzingen abdecken will.FOTO: Ottmar Deppisch
| Schön, wertvoll und immer seltener: Streuobstbestände sind nicht nur schön anzuschauen, sie liefern auch wertvolles Obst und bieten Insekten, Vögeln und vielen anderen Tieren ideale Lebensbedingungen. Sie zu erhalten und zu fördern ist das Anliegen der neu gegründeten Genossenschaft „Main-Streuobst-Bienen eG“, die sowohl die Landkreise Würzburg und Main-Spessart als auch Kitzingen abdecken will.FOTO: Ottmar Deppisch

Zu den Hauptzielen der neu gegründeten Genossenschaft „Main-Streuobst-Bienen eG“ gehört die langfristige Erhaltung der Streuobstbestände in Mainfranken. Sie soll die Landkreise Würzburg, Main-Spessart und Kitzingen abdecken. Streuobstwiesen, früher weit verbreitet und oftmals Gürtel um die Ortschaften bildend, sind in den vergangenen Jahrzehnten immer mehr aus der Landschaft verschwunden. Trotz ihrer hohen ökologischen Bedeutung und ihres landschaftsprägenden Charakters mussten sie der intensiven Landwirtschaft und dem Siedlungsbau weichen. Diesen Abwärtstrend versucht die neue Genossenschaft zu ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung