Die Woche: Heimatschutz und Herbstkrise

Eine Suppenzeit mit Anhaltung       -  _

Diese Woche kam ja irgendwie alles zusammen. Der Herbst holte sich eine veritable Identitätskrise, weil plötzlich der Winter da war. Neben den ersten Schneemänner im Harz gab es den Literatur-Nobelpreis – und Boris Becker ging mal wieder leer aus. Lothar Matthäus traf es noch härter, er wurde von der Post für tot erklärt. Dann dieser seltsame Bischof mit dem seltsamen Namen – da musste sogar ein ARD-Brennpunkt her. Schließlich noch der nicht weniger seltsame Blitz-Marathon. Was für ein Getue wegen ein paar Radarfallen! In diesem Zusammenhang stellte sich auch heraus, dass es die Polizei gerne ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung