Kitzingen

Drei neue Corona-Fälle im Landkreis - und was alles schief ging

Es läuft nicht rund bei den freiwilligen Corona-Tests in Bayern - zwei Beispiele zeigen dies deutlich auf.
Reisende können sich auf den Coronavirus testen lassen - richtig rund läuft die Aktion allerdings nicht.
Reisende können sich auf den Coronavirus testen lassen - richtig rund läuft die Aktion allerdings nicht. Foto: Christoph Schmidt (dpa)
Im Landkreis Kitzingen gibt es drei neue Corona-Fälle. Der erste Fall, ein Mann aus Marktsteft, hatte sich bei einer Familienfeier Anfang August in einem anderen Bundesland angesteckt. Da sich direkt nach der Feier ein Urlaub in Deutschland anschloss, konnte der Mann nicht vom zuständigen Gesundheitsamt erreicht werden. Das Gesundheitsamt in Kitzingen wurde erst gar nicht informiert, heißt es in einem Presseschreiben des Landratsamtes. Als der Mann über private Kanäle von dem Fall erfuhr und als er zudem Symptome hatte, ließ er sich testen – mit positivem Ergebnis. Private Kontakte, außer mit der ...