Mainsondheim

Ein Dreiklang zu Golfen und Natur

Die Nistkästen-Aktion im Golfclub Schloss Mainsondheim stellten (von links) Präsident Peter Siegel, Schatzmeister Hans Waldmann, Ottmar Deppisch vom Landesbund für Vogelschutz und Marshall Peter Weyers vor.
Foto: Kerstin Bachmann | Die Nistkästen-Aktion im Golfclub Schloss Mainsondheim stellten (von links) Präsident Peter Siegel, Schatzmeister Hans Waldmann, Ottmar Deppisch vom Landesbund für Vogelschutz und Marshall Peter Weyers vor.

„Mit dieser Nistkästen-Aktion wollen wir als Club aufzeigen, dass unsere Golfanlage ein einzigartiges und erhaltenswertes Ökosystem ist“, sagt Peter Siegel, Präsident des Golfclubs Schloss Mainsondheim. Die Verantwortlichen um Headgreenkeeper Uwe Hippelein fördern immer wieder mit Projekten die Vielfalt der Flora und Fauna auf der über 70 Hektar großen Golfanlage. Der Club praktiziert den Slogan „Golf und Natur“ des Deutschen Golfverbandes und hat bereits vor Jahren um die Gewässer, die sich auf dem Golfplatz befinden, mehrere Biotope ausgewiesen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung