Wiesenbronn

Ein Krippenspaziergang mit der Familie

Auf viele interessierte Besucher des Krippenwegs freuen sich Organisatorin Martha Stock (links) und Pfarrerin Esther Meist vor der Krippe in der Heilig-Kreuz-Kirche.
Foto: Hartmut Hess | Auf viele interessierte Besucher des Krippenwegs freuen sich Organisatorin Martha Stock (links) und Pfarrerin Esther Meist vor der Krippe in der Heilig-Kreuz-Kirche.

Ja, es sind tatsächlich triste Zeiten für die Menschen in Zeiten des zweiten Lockdowns wegen der Corona-Pandemie. Auch deswegen war Martha Stock, Vorstandsmitglied der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Wiesenbronn, auf die Idee gekommen, erstmals einen Krippenweg zu organisieren. "So bieten wir einen Spaziergang ohne Musik in Corona-Zeiten", sagt Martha Stock, deren Engagement Pfarrerin Esther Meist lobend zu würdigen weiß.Die Weihnachtskrippe hat eine sehr alte Tradition. Die Legende besagt, dass der Heilige Franz von Assisi im 13.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung