Kitzingen

Filmpremiere: Liebe mit Hindernissen in Abtswind

Ein Spanier dreht einen Film in Abtswind, wohnt in Reupelsdorf und zeigt die Premiere im Roxy-Kino Kitzingen. Regisseur Edu-Art Wallamann war mit seinem Filmteam im Kinosaal, den wegen der Corona-Krise nur 35 Zuschauer sehen durften.
Das Filmteam im Roxy-Kino (von links): Leonard Todd (Schauspieler), Edu-Art Wallamann (Regisseur, Amelie Klug (Schauspielerin), Susanne Schirmaer (Script), Marvien Steglich (Schauspieler),Cinthy Baez (Teamworker), Anne Babik (Assistenz) und Abel Jarquin (Teamworker).
Das Filmteam im Roxy-Kino (von links): Leonard Todd (Schauspieler), Edu-Art Wallamann (Regisseur, Amelie Klug (Schauspielerin), Susanne Schirmaer (Script), Marvien Steglich (Schauspieler),Cinthy Baez (Teamworker), Anne Babik (Assistenz) und Abel ... Foto: Willi Paulus
Ein Spanier dreht einen Film in Abtswind, wohnt in Reupelsdorf und zeigt die Premiere im Roxy-Kino Kitzingen. Regisseur Edu-Art Wallamann war mit seinem Filmteam im Kinosaal, den wegen der Corona-Krise nur 35 Zuschauer sehen durften. Hobby-Filmer Eduard Pallisè Alvarez, so der bürgerliche Name, drehte das Liebesdrama "Sven und Sabrina" – eine Liebe mit Hindernissen im Städchen Abtswind und im Steigerwald rund um den Friedrichsberg.In den Gassen von Abtswind stößt das Mädchen Sabrina (gespielt von Amelie Klug) mit dem Jungen Sven (Marvien Steglich) so zusammen, dass dessen Kaffeebecher zu Boden fällt.