Kitzingen

Frage des Vereinsdomizils ist weiter offen

„Es gibt aktuell nichts Neues, was die Suche nach einer neuen Halle oder den Erhalt unserer Walter-Schneider-Sporthalle betrifft“, erklärte Harald Sauf, Vorsitzender des Kraftsportvereins (KSV) Kitzingen, in der Jahreshauptversammlung. Der Verein steht vor der existenziellen Frage, ob sich eine Sanierung der Sportstätte noch rentiert oder eine Investition in ein neues Vereinsdomizil der bessere Weg ist. „Wir sind in Gesprächen mit der Stadt“, sagte Harald Sauf.

Neue Fassadenwand

Nach dem Abriss der ehemaligen Baywa-Garagen musste der Verein eine neue Fassadenwand errichten und einiges Geld in die Hand nehmen, um die entstandenen Löcher zu beheben. Im Sommer werde die Firma Rosentritt, die das einstige Baywa-Lagerhaus zu einem Wohnkomplex umbaut, an der Nordseite der Walter-Schneider-Sporthalle neue Garagen errichten. Danach werde die KSV-Fassade neu verputzt und das Dachabschlussblech wird dann installiert. Daneben werde dann auch die Ostseite der Fassade einen neuen Anstrich bekommen.

27 Mitglieder weniger

Harald Sauf ging auf die Mitgliederentwicklung ein. Bei aktuell 386 Mitgliedern hatte der Verein im vergangenen Jahr 27 Mitglieder verloren, was den Vorsitzenden nicht verwunderte, da der Verein vor Jahresfrist die Mitgliedsbeiträge angehoben hatte. Die Mitglieder teilen sich fast gleichmäßig in die Abteilungen der Gewichtheber und Boxer auf.

Harald Sauf ist beruflich sehr eingespannt und wird – wie schon länger angekündigt – im kommenden Jahr als Vorsitzender abtreten. Ab dem kommenden Jahr werde er auch die Mitgliederverwaltung nicht mehr machen. „Sollte sich niemand für diese Aufgabe finden, werde ich diese Arbeit outsorcen“, so Sauf.

Harald Sauf zollte allen ehrenamtlich im Verein tätigen Funktionären seinen Respekt. Der Vereinschef blickte voraus auf das Jahr 2019 wenn der KSV sein 125-jähriges Jubiläum feiern kann. „Wir müssen einen Meilenstein setzen“, forderte Sauf.

Neue Sauna

Saufs Stellvertreter und Vergnügungswart Hans Poschet äußerte sich erfreut über das Zuarbeiten aus den Abteilungen für seine Tätigkeit als Redakteur des KSV-Infoheftes. Positiv seien auch der zweite Neujahrsempfang und das Sommerfest gelaufen. Da die Mitglieder den Wunsch geäußert hätten, die Sauna wieder zu aktivieren, habe der Vorstand beschlossen, eine Element-Sauna anzuschaffen.

Kassier Reiner Stöcker wies für das Jahr 2017 einen vierstelligen Jahresüberschuss aus, was dem KSV gut tat nach Sanierungskosten von 40 000 Euro in die Walter-Schneider-Sporthalle. Stöcker hob die Spenden von 2000 Euro seitens der Sparkassenstiftung hervor.

Erfolge vermeldete Armin Uhl aus der Gewichtheberabteilung mit dem süddeutschen Meistertitel der Jugendlichen Katharina Fischer, den bayerischen Meistertiteln von Kevin Rüffer und Armin Uhl oder dem Deutschen Vizemeistertitel bei den Masters von Thomas Stöhr und der Bronzemedaille von Karl-Heinz Schwenkert bei den „Deutschen“ der Masters.

Vereinsgeschichte geschrieben

Ebenfalls Bronzemedaillen errangen Altinsoy Elmas und Christian Haupt bei den Süddeutschen Jugendmeisterschaften. Applaus brandete auf, als Armin Uhl ansprach, dass er bei den Deutschen Meisterschaften als erster männlicher Heber in der Vereinsgeschichte bei den Aktiven mit dem dritten Platz eine Medaille errungen hatte.

Von den Boxern sprach Maik Dressler die wiederkehrenden Veranstaltungen an und erinnerte daran, dass die KSV-Boxer beim Frieder-Dollinger-Gedächtnisturnier erstmals den Siegerpokal gewannen. Mit Maik Dressler selbst und Tina Stark hat die Abteilung zwei neue C-Lizenz-Trainer gewonnen.

50 Plus

Wie Ursula Distler darlegte, läuft in der Abteilung „50 Plus“ alles bestens. Die Gymnastikdamen sind eifrig bei ihren Übungsstunden und präsentieren den Verein prima beim Gesundheitstag in der Rathaushalle.

Über einige Arbeiten in der Sporthalle informierte Johannes Dworschak und Schriftführerin Astrid Kropp gab einen Überblick über den Jahresverlauf. Webmaster Tilo Kirchner teilte mit, dass die Vereinshomepage (www.ksv-kitzingen.de) neu gestaltet wurde und seine bisherige Funktion künftig Raymond Eiber übernehmen wird.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Kitzingen
Abteilungen
Kraftsportvereine
Sauna
Thomas Stöhr
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!