Wiesenbronn

Frühjahrskonzert des Wiesenbronner Posaunenchors

Die Jungbläser des Wiesenbronner Posaunenchores.
Foto: Margareta Fröhlich | Die Jungbläser des Wiesenbronner Posaunenchores.

Das diesjährige Frühjahrskonzert fand in der Heilig-Kreuz-Kirche statt. Die Begrüßung der Bläser und Gäste übernahm Diana von Petery in ihrer Funktion als Vorsitzende, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der Posaunenchor Wiesenbronn knüpfte an seinen letztjährigen Erfolg an und gab eine beeindruckende Darbietung. Unter der Leitung von Maximilian König und mit Unterstützung des befreundeten Chors aus Veitsbronn gaben die Musiker kirchliche und weltliche Musik zum Besten.

Sie begeisterten die Zuhörer mit Auszügen aus dem Musical „Jesus Christ Superstar“ von Andrew Lloyd Webber genauso wie mit dem berühmten „Die Himmel rühmen“ von Ludwig van Beethoven. Der Projektchor „LehmaBrasser“ spielten unter anderem den Klassiker „Tiger Rag“. Musiker und Chorleiterin Rita Eberhardt wurden dafür mit viel Applaus belohnt.

Außerdem konnten sich die Zuhörer über die Fortschritte der Jungbläser erfreuen. Die jungen Musiker treffen sich mit ihrem Lehrer Manfred Rappert jeden Samstag früh um acht Uhr um fleißig zu üben. Zur Belohnung gab es viel Beifall. Einigkeit zeigten die einzelnen Gruppierungen bei dem abschließend gemeinsam vorgetragenen „The Prince of Denmark's March“.

Harald Büttner übernahm die Moderation und führte mit Informationen zu den Stücken, den Komponisten und interessanten kurzweiligen Geschichten durch das Programm.  

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Wiesenbronn
Andrew Lloyd Webber
Chorleiterinnen
Komponistinnen und Komponisten
Ludwig van Beethoven
Musiker
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!