Seinsheim

Gebühren für Kinderbetreuung in Seinsheim steigen

Zum neuen Kindergartenjahr steigen im Seinsheimer Kindergarten die Beiträge für die Betreuung in der Krippe, im Kindergarten und im Hort.
Foto: Gerhard Krämer | Zum neuen Kindergartenjahr steigen im Seinsheimer Kindergarten die Beiträge für die Betreuung in der Krippe, im Kindergarten und im Hort.

Die Gebühren für die Betreuung im Seinsheimer Kindergarten werden ab dem neuen Kindergartenjahr steigen. Der Marktgemeinderat stimmte nach längerer Diskussion einer maßvollen Erhöhung zu.

Kinder- und Familienfreundlichkeit zeichnen die Marktgemeinde seit langem aus. Deshalb werden seit langem die Gebühren für die Betreuung in Krippe, Kindergarten und Hort so niedrig wie möglich gehalten. Auch das frische Mittagessen ist in Seinsheim dabei. Rund 100 000 Euro schießt die Gemeinde alle Jahre nach den Worten von Bürgermeisterin Ruth Albrecht zu. Nach der letzten Erhöhung im Jahr 2019 müsse nun erneut erhöht werden – und die Marktgemeinderatsmitglieder folgten ihrem Vorschlag. Auch die jungen Väter am Ratstisch trugen diese Entscheidung mit.

Carina Weismüller hatte den Zeitpunkt der Erhöhung mit Blick auf Corona kritisch hinterfragt. Einen richtigen Zeitpunkt werde es wohl nie geben, meinte Bürgermeisterin Ruth Albrecht. Es sei aber jetzt rechtzeitig vor der Buchung für das neue Kindergartenjahr ein guter Zeitpunkt.

Beitrag wird um 30 Euro erhöht

Ab dem neuen Kindergartenjahr wird nun für Krippenkinder und Kindergartenkinder der monatliche Beitrag um 30 Euro erhöht. Somit steigt für die Krippe bei bis zu vier Stunden am Tag der Beitrag von 100 auf 130 Euro, für bis zu zehn Stunden von 160 auf 190 Euro. Im Kindergarten sind nun bei Buchungen bis zu vier Stunden statt bisher 70 nun 100 Euro zu bezahlen, bei zehn Stunden 130 Euro.

Eine längere Diskussion gab es bei den Beiträgen für den Hort. Denn in Willanzheim an der Grundschule gebe es eine Mittagsbetreuung, ebenso in Martinsheim. Letztlich verständigte sich das Ratsgremium darauf, dass für Schüler der ersten und zweiten Klasse das Betreuungsangebot im Seinsheimer Kindergarten bestehen bleibt, bis der geplante Neubau verwirklicht wird.

Die Beiträge für den Hortbesuch werden um 15 Euro erhöht. Der monatliche Beitrag ohne die Ferienzeit beträgt ab dem neuen Schuljahr nun 77 Euro, mit Ferienzeit 87 Euro.

Rege diskutiert wurde auch die Frage, ob die Marktgemeinde kleine Geschenke bei Geburten verteilt. Das sei eine schöne Geste, meinte zum Beispiel Gemeinderat Stefan Düll. Mehrheitlich verständigte sich das Gremium dann darauf, den Familien einen Gutschein für einen Baum zukommen zu lassen – rückwirkend zum 1. Januar 2021.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Seinsheim
Gerhard Krämer
Betreuung von Kindern
Grundschulen
Kindergartenkinder
Marktgemeinden
Schuljahre
Schülerinnen und Schüler
Stadträte und Gemeinderäte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!