Kitzingen

Glitzerschuppenfisch findet Freunde in der Alten Synagoge

Laura Dotzer (links), stellvertretende Leiterin des Sparkassen-Beratungscenters Kitzingen, und Isabelle Schön (rechts), Leiterin des städtischen Bildungs- und Kulturhauses Alte Synagoge, mit den Schauspielerinnen des Klex-Theaters Augsburg, Gabriele und Raphaela Beier (Mitte).
Foto: Johannes Graf | Laura Dotzer (links), stellvertretende Leiterin des Sparkassen-Beratungscenters Kitzingen, und Isabelle Schön (rechts), Leiterin des städtischen Bildungs- und Kulturhauses Alte Synagoge, mit den Schauspielerinnen des Klex-Theaters Augsburg, Gabriele und Raphaela Beier (Mitte).

Trotz des wüsten Regenwetters kamen am Sonntag rund 230 Kinder, Eltern und Angehörige in die Alte Synagoge, um mit dem Glitzerschuppenfisch unter Wasser zu tauchen.Christian Blachnik, Leiter des Sparkassen-Beratungscenters in Kitzingen, sowie seine Stellvertreterin, Laura Dotzer, begrüßten die Familien herzlich. "Heute stehen die Kinder im Mittelpunkt", betonte Christian Blachnik. Und genauso war es auch.Gabriele Beier schrieb den berühmten Kinderbuchklassiker zum Theaterstück um. Das beeindruckende Bühnenbild versetzte die Kinder in großes Staunen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!