Martinsheim

Glückwunsch: Fast ein Jahrhundert hat Hedwig Hopf erlebt

Bürgermeister Rainer Ott gratulierte Hedwig Hopf zum 95. Geburtstag.
Bürgermeister Rainer Ott gratulierte Hedwig Hopf zum 95. Geburtstag. Foto: Gerhard Krämer

Hedwig Hopf aus Martinsheim feierte ihren 95. Geburtstag. Geboren wurde sie am 4. August 1925 als Tochter von August und Margarete Gebhardt. Sie besuchte die Volksschule in Martinsheim und wechselte nach der vierten Klasse auf die Realschule nach Neuendettelsau, die sie 1942 abschloss.

Ihre Lehre in der ländlichen Hauswirtschaft führte sie auf den Johannishof bei Würzburg. Von dort aus erlebte sie hautnah die Bombardierung Würzburgs am 16. März 1945 mit, konnte beobachten wie die Bomben einschlugen, manche erst mit Verzögerung explodierten. Ihren Ausbildungsweg schloss Hedwig Hopf 1952 mit der Meisterprüfung ab.

In diesem Jahr heiratete sie Theodor Hopf, einen Pfarrerssohn mit Abitur, der sich nach dem Krieg auf Landwirtschaft verlegt hatte. Gemeinsam führten sie den Hof der Familie Gebhardt weiter. Hedwig Hopf führte im Lauf der Jahre 30 Auszubildende zur Prüfung als ländliche Hauswirtschafterin und engagierte sich als Kreisvorsitzende im Verband für landwirtschaftlicher Fachbildung (Vlf).

Theodor und Hedwig Hopf bekamen drei Söhne und eine Tochter; im Lauf der Jahre kamen vier Enkel und eine Urenkelin dazu. Sohn Walter verstarb mit nur 19 Jahren. Sohn August übernahm mit Ehefrau Christa den Hof und trat als Bürgermeister in die Fußstapfen seines Großvaters.

Ihre Freizeit verbringt Hedwig Hopf bis heute mit Lesen. Gerne erinnert sie sich an viele Reisen, darunter drei Fahrten nach Israel. Das Surfen auf dem Tablet im Internet gab sie erst auf, als die Finger nicht mehr mitmachten. Zum Geburtstag empfing sie unter anderen Bürgermeister Rainer Ott.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Martinsheim
  • Gerhard Krämer
  • Bombenangriffe
  • Geburtstage
  • Hauswirtschaft
  • Hochzeiten
  • Israel-Reisen
  • Landwirtschaft
  • Rainer Ott
  • Realschulen
  • Söhne
  • Töchter
  • Volksschulen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!