Volkach

Heißmann und Rassau haben Plan: Nächster Tatort-Dreh in Volkach

Die Komiker-Stars aus Fürth halten die Weinstadt für den optimalen Schauplatz für einen Krimi. Dies blieb nicht die einzige Erkenntnis der Kabarett-Premiere nach dem Lockdown.
Kabarett in Corona-Zeiten: Die Comödie Fürth und die Stadt Volkach machten es möglich. Heißmann & Rassau gaben am Samstagabend den Startschuss.
Kabarett in Corona-Zeiten: Die Comödie Fürth und die Stadt Volkach machten es möglich. Heißmann & Rassau gaben am Samstagabend den Startschuss. Foto: Peter Pfannes
Bedienungen mit Mund- und Nasenschutz. Einbahn-Wege, gefühlt so breit wie Autobahnen. Nur je vier Personen an den Festtischen. Der Volkacher Weinfestplatz bot beim Startschuss des Kabarett-Sommers 2020 am Samstagabend ein außergewöhnliches Bild. Von der Bühne herunter kontrollierten Volker Heißmann und Martin Rassau die Einhaltung der strengen Corona-Auflagen mit Witz und Humor. 200 Besucher waren begeistert von den Fürther Komikern, nach monatelanger Kultur-Tristesse, die der Lockdown verursacht hat.Normalerweise tummeln sich an Weinfesttagen gut 10 000 Menschen auf dem Festplatz.