Iphofen

Jugendlicher rastet aus und verletzt zwei Polizisten

Die Polizeikontrolle eines 17-Jährigen in Iphofen eskalierte in der Nacht zu Samstag (Symbolbild).
Foto: Robert Michael | Die Polizeikontrolle eines 17-Jährigen in Iphofen eskalierte in der Nacht zu Samstag (Symbolbild).

Mit einem rabiaten jungen  Mann hatte es die Kitzinger Polizei in der Nacht zu Samstag in Iphofen zu tun. Für den 17-Jährigen endete die Sache mit einer Einweisung in die Jugendklinik und einer Anzeige, für die beiden Polizeibeamten mit leichten Verletzungen.

Die Polizei war kurz nach Mitternacht von Zeugen gerufen worden. Statt wie gemeldet am Bahnhof  traf die Streife gegen 0.30 Uhr am Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Bahnhofstraße auf den offensichtlich stark alkoholisierten Jugendlichen, der sich –wie die Polizei mitteilt –"sofort aggressiv gegenüber den Beamten" verhielt. Den Angaben zufolge spuckte, schlug und trat er um sich, dazu stieß er auch noch Beleidigungen aus.

Auch als "zufällig" die Eltern des 17-Jährigen eintrafen, ließ dieser sich nicht beruhigen. Vielmehr habe er seine Aggressionen auch gegen sie gerichtet. Die Polizisten nahmen ihn deshalb in Gewahrsam. Weil er sich mit Schlägen und Tritten heftig dagegen wehrte, wurden zwei Beamte leicht verletzt. 

Ein Alkoholtest bei dem jungen Mann ergab einen Wert von 1,3 Promille. Daher wurde er in die Jugendklinik der Uni Würzburg gebracht. Nüchtern betrachtet, erwarten ihn nun Strafanzeigen wegen Körperverletzung, Beleidigung und tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte. Die verletzten Ordnungshüter blieben, wie es hieß, "weiterhin dienstfähig".  

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Iphofen
Eike Lenz
Aggression
Alkoholeinfluss
Beamte
Beleidigung
Körperverletzung und Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit
Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte
Polizistinnen und Polizisten
Strafanzeigen
Zeugen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!