Kitzingen

Junger Autofahrer hatte Drogen genommen

Symbolbild Polizei       -  Symbolbild Polizei
Foto: Patrick Pleul (dpa-Zentralbild) | Symbolbild Polizei

Dass er Drogen konsumiert hatte, kam bei der Kontrolle eines jungen Autofahrers am Mittwochnachmittag auf der Nordtangente in Kitzingen heraus. Die Polizisten hatten Marihuanageruch wahrgenommen u

nd einen Drogenschnelltest gemacht. Da der positiv verlief, musste der junge Mann zur Blutentnahme und sein Fahrzeug stehen lassen.

Abstand falsch eingeschätzt und Auto beschädigt

Im Sand in Marktsteft schätzte ein Autofahrer am Mittwochmittag den Abstand zu einem entgegenkommenden Wagen nicht richtig ein und stieß mit ihm zusammen. Der Schaden liegt bei 3000 Euro.

Drei Wildunfälle im Landkreis

Am Dienstag und Mittwoch ereigneten sich im Landkreis Kitzingen drei Wildunfälle. Am frühen Dienstagabend prallte zwischen Euerfeld und Schernau ein Reh gegen die Fahrertür eines Autos und rannte weiter. Der Schaden beträgt 300 Euro. Ein weiteres Reh wurde am Mittwochmorgen zwischen Willanzheim und Mainbernheim von einem Auto erfasst und verendete. Schaden hier: 500 Euro. Den Aufprall ebenfalls nicht überlebt hat eine Reh, das am Mittwochabend zwischen Iphofen und Birklingen die Straße kreuzte. Der Schaden am Wagen beläuft sich auf 500 Euro.

Polizei Kitzingen: Tel. (0 93 21) 14 10.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Kitzingen
Dagmar Ungerer-Brams
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!