Kitzingen

Kitzinger Stadtmuseum: Wie der ganze Stolz zum Problemfall wurde

Ein Blick in die 125-jährige Geschichte des Kitzinger Stadtmuseums. Die strittige Frage, was ein Stadtmuseum leisten soll, läutete letztlich das Ende ein.
Das Städtische Museum in der Landwehrstraße in Kitzingen wird laut Stadtratsbeschluss von Ende Juni 2020 geschlossen.
Das Städtische Museum in der Landwehrstraße in Kitzingen wird laut Stadtratsbeschluss von Ende Juni 2020 geschlossen. Foto: Michael Mößlein
Museen, so hat es der Deutsche Museumsbund einmal beschrieben, „sind das sammelnde, speichernde und verarbeitende Gedächtnis des kulturellen Erbes unserer Gesellschaft“. Es handele sich dabei um „lehrende und lernende Institutionen, welche immer wieder der aktuellen Positionierung bedürfen“. In Kitzingen hat man sich sehr früh darauf besonnen, der Stadt ein Gedächtnis zu geben. Der Stadtmagistrat mit Bürgermeister Ferdinand Sertorius entschied sich 1895, ein Städtisches Museum aufzubauen – und nahm dafür sogar einen Kredit auf. Damit gehört es zu den ältesten Stadtmuseen ...
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten