Iphofen

Knauf informiert über Beruf und Studium

In diesem Jahr fand der Tag der Ausbildung bei Knauf in digitaler Form statt. Ausbilder und Auszubildende der aktuellen Jahrgänge informierten in Online-Präsentationen über die Berufsmöglichkeiten und standen den Interessierten in Web-Konferenzen für den persönlichen Dialog zur Verfügung.
Foto: Knauf | In diesem Jahr fand der Tag der Ausbildung bei Knauf in digitaler Form statt. Ausbilder und Auszubildende der aktuellen Jahrgänge informierten in Online-Präsentationen über die Berufsmöglichkeiten und standen den ...

Am 2. Oktober bot Knauf anlässlich des Tags der Ausbildung Schülern, Absolventen und Eltern die Möglichkeit, sich über das umfangreiche Ausbildungs- und duale Studienangebot beim Iphöfer Baustoffunternehmen zu informieren. Da die aktuelle Corona-Situation keine Veranstaltung mit vielen Teilnehmern vor Ort zuließ, wurde der Informationstag als digitale Variante komplett ins Netz verlegt.

„Aufgrund der hohen Teilnehmerzahlen der letzten Jahre und mit Blick auf die Einhaltung der aktuellen Corona-Bestimmungen, haben wir uns entschieden den diesjährigen Tag der Ausbildung nicht wie üblich als Präsenzveranstaltung in der Hauptverwaltung in Iphofen durchzuführen, sondern erstmals als reine digitale Veranstaltung stattfinden zu lassen“, beschreibt Irma Amrehn, Personalleiterin bei Knauf, den Schritt zum Online-Event. „Die Kollegen und Kolleginnen der Personalabteilung haben zusammen mit unseren Ausbildern und den Auszubildenden der aktuellen Jahrgänge ein digitales Konzept ausgearbeitet, um allen Interessierten auch online alle wichtigen Informationen mit auf den Weg zu geben. Auch für den direkten persönlichen Dialog wurde in Form von Web-Konferenzen ein perfektes Forum geschaffen“, zeigt sie sich über den Erfolg des digitalen Informationstags hoch erfreut.

Anstelle von Infoständen, an denen die Berufs- und Studienmöglichkeiten im direkten Kontakt gezeigt werden können, fand die Vorstellung der einzelnen Berufe diesmal als Online-Präsentation statt. Aber auch so blieb genug Raum für die Ausbilder und Auszubildenden, die einzelnen Berufe und Studiengänge im Detail vorzustellen und den interessierten Teilnehmer wichtige Informationen und wertvolle Tipps aus erster Hand mitzugeben. So konnte das gesamte Spektrum bei Knauf, mit insgesamt 13 Ausbildungsberufen und vier dualen Studiengängen, aufgezeigt werden. Das Unternehmen bildet nicht nur in den klassischen Berufszweigen wie zum Beispiel Industriekaufmann/-frau, Elektroniker/-in, Mechatroniker/-in oder Industriemechaniker/-in aus, sondern auch in Berufen wie Chemielaborant/-in, Fachkraft für Lagerlogistik, Maschinen- und Anlagenführer/-in sowie in neueren Ausbildungsberufen Technischer Produktdesigner/-in, Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen, Aufbereitungsmechaniker/-in und Bergbautechnologe/-in. Außerdem gibt es die Möglichkeit eines Dualen Studiums bei Knauf in den Studiengängen „BWL Branchenhandel Bau, Haustechnik und Elektro“ und „BWL Industrieversicherung“ oder Holztechnik und Bauingenieurwesen.

Für alle Teilnehmer, die mehr wissen wollten oder gezielte Fragen zu einzelnen Ausbildungsberufen und Studiengängen hatten, standen Knauf Mitarbeiter den Nachmittag über für Einzelgespräche in Form von Web-Konferenzen zur Verfügung. So konnten zahlreiche Fragen im direkten Dialog ausführlich beantwortet werden.

Weitere Infos online unter www.knauf.de/karriere.

Von: Christoph Roßkopf, Pressereferent Knauf Gips KG

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Iphofen
Pressemitteilung
Ausbilder
Ausbildungsberufe
Auszubildende
Bau
Bauingenieurwesen
Berufe
Fachkräfte
Knauf Deutsche Gipswerke
Mitarbeiter und Personal
Personalbereich
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!