Kitzingen

Kommentar: Bauamt ist Güntners größte Baustelle

Das Kitzinger Bauamt ist ein Nadelöhr für alle Bauvorhaben. Der Notstand dort ist nicht von heute auf morgen entstanden, muss aber endlich beseitigt werden, findet unser Autor.
Das Rathaus in Kitzingen, Sitz der Stadtverwaltung, mit dem Marktturm.
Foto: Andreas Brachs | Das Rathaus in Kitzingen, Sitz der Stadtverwaltung, mit dem Marktturm.

Egal, ob die Kitzinger Stadtverwaltung nun tatsächlich wegen der schleppenden Baugenehmigung verklagt wird oder nicht: Der Fall ist nur die Spitze des Eisbergs. Beschwerden über die lange Bearbeitungsdauer von Bauanträgen kommen von vielen Seiten. Verständlicherweise, denn Zeit ist Geld. Bauherren gehen finanzielle Verpflichtungen ein, buchen Handwerker, richten ihre Zukunft nach ihren Bauvorhaben.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung