Kitzingen

Kommentar: Landratsamt hat das erste Corona-Jahr gut gemeistert

Ein Jahr Corona-Pandemie ist Anlass für eine Zwischenbilanz und für einen Zwischenruf unseres Autors. Er meint, dass sich die Bürger auf ihre Kreisbehörde verlassen können.
Das Landratsamt in Kitzingen.
Foto: Andreas Brachs | Das Landratsamt in Kitzingen.

Das Kitzinger Landratsamt hat das erste Jahr der Corona-Pandemie relativ gut gemeistert. Relativ, weil niemand vorher etwas Vergleichbares managen musste. Viele Erfahrungen aus dem Krisenjahr sind einmalig. Die Fülle dessen, was das Landratsamt als die zentrale Behörde im Landkreis zu organisieren hatte und hat, ist unüberschaubar groß und die Belastung für die Mitarbeiter enorm.

Lesen Sie auch:

Bei allen kleinen und großen Fehlern, die passiert sind und auch nicht geleugnet werden: Im Wesentlichen hat das Krisenmanagement der Kreis-Verwaltung funktioniert. Auch im Katastrophenfall können sich die Landkreis-Bürger auf ihr Landratsamt verlassen und auf seine Chefin, Tamara Bischof, die die Pandemie mit ihren Mitarbeitern Stück für Stück abarbeitet. In solchen Zeiten macht sich Erfahrung bezahlt.

Der Landkreis ist nicht für alles verantwortlich

Vieles, was auf Landkreis-Ebene organisiert werden kann, klappt: Die Teststrecke, das Impfzentrum in der Klinik und das des BRK waren schnell eingerichtet. Die Bürgerhotline beantwortet fleißig Bürgerfragen. Die Pressestelle informiert flott und unentwegt. Das Nadelöhr bleibt der Impfstoff, der noch nicht in den versprochenen Mengen angekommen ist. Dass es daran mangelt, ist ein Stück weit verständlich; die Versprechungen der großen Politik sind es nicht immer. Sie machen es den Institutionen auf Landkreis-Ebene schwer, ihre Arbeit zu machen und sie den erwartungsvollen Bürgern zu erklären.

Das wird in den kommenden Wochen nicht anders werden. So sind zum Beispiel die Bedingungen für weitere Öffnungen und Schließungen kompliziert und nicht immer praxisgerecht. Am Ende müssen sie die Behörden vor Ort umsetzen, erklären – und im Zweifel die Prügel dafür kassieren.

Lesen Sie auch:

Bei aller berechtigter Kritik: Die Mitarbeiter im Landratsamt sind nicht für alles verantwortlich. Und sicher würden sie sich nach dem ersten Corona-Krisenjahr auch über Lob und Dank freuen. Bitte sehr: Gut gemacht, danke!

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Kitzingen
Andreas Brachs
Coronavirus
Covid-19-Pandemie
Debakel
Fehler
Impfstoffe
Krankenhäuser und Kliniken
Krisenjahre
Krisenmanagement
Mitarbeiter und Personal
Pandemien
Tamara Bischof
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!