Wiesentheid

Kommentar zum Kindergarten: Wieder eine wertvolle Fläche weniger

Ein dritter Kindergarten wird gebraucht – das ist klar, aber bei der Suche nach dem Standort macht es sich die Gemeinde zu leicht, findet unser Autor.
Die Grünfläche im Lindachsgraben in Wiesentheid könnte ein Standort für den neuen Kindergarten werden.
Foto: Andreas Stöckinger | Die Grünfläche im Lindachsgraben in Wiesentheid könnte ein Standort für den neuen Kindergarten werden.

Egal, auf welchen der beiden anvisierten Standorte es bei der Wahl für den nächsten Wiesentheider Kindergarten hinausläuft: Es wird wieder eine idyllische, große Grünfläche in der Gemeinde treffen. Das ist schade.

Das liegt auch daran, dass die Gemeinde wieder einmal an manch andere, geeignete Fläche nicht herankommt, weil die Besitzer nicht verkaufen wollen. Auch werden ältere, kaum genutzte oder leer stehende Gebäude nicht berücksichtigt; es muss ja schnell gehen. Zudem wäre diese Suche zu aufwändig und zu teuer, so die typischen Argumente.

Natürlich ist es ein notwendiger Kindergarten, der entstehen soll. Trotzdem wird eine wertvolle Fläche verbraucht; die Gemeinde macht es sich bei der Suche zu leicht. Es wird Zeit für ein Umdenken.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Wiesentheid
Andreas Stöckinger
Autor
Kindergärten
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!