Haag

Konfirmation in Haag im Freien kam gut an

Die Konfirmanden (von links): Lena Elsäßer, Hanna Maul, Sebastian Mahr, Hannah Singer, Jessie Astalosch, Elias Böhm, Luisa Hyna, Tabea Kleinlein und Annika Wittmann.
Die Konfirmanden (von links): Lena Elsäßer, Hanna Maul, Sebastian Mahr, Hannah Singer, Jessie Astalosch, Elias Böhm, Luisa Hyna, Tabea Kleinlein und Annika Wittmann. Foto: Kristina Senft-Hauck

Konfirmation im Freien auf dem Mehrgenerationenplatz in Haag mit Blick zum Weiher – so etwas gab es laut Pressemitteilung bisher noch nie. Doch die Resonanz war durchweg positiv. Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich zehn Konfirmanden in der Kirche zum guten Hirten in Haag und zogen dann mit Pfarrer Hans Gernert und den Kirchenvorständen unter Glockengeläut und den Klängen des CVJM-Posaunenchors Haag zum Festplatz. Mit Bezug auf die Corona-Pandemie und andere Krisen sagte Gernert: "Gott verändert die Welt nicht einfach zu unseren Gunsten, aber er hilft uns und gibt uns Kraft, die Herausforderungen der Lebens anzunehmen, Verantwortung zu übernehmen und dabei letzte Geborgenheit bei Gott, dem guten Hirten, zu finden." Für jede Familie war ein Pavillon aufgestellt, vor dem die Konfirmanden ihren Stuhl hatten. Ein Projektchor aus Wasserberndorf unterstrich mit den Liedern "I believe" und "Gott segne dich" die Bedeutung des Glaubensbekenntnisses und der Segnung. Bei der Segnung legten die Paten die Hand auf.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Haag
  • Gott
  • Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen
  • Kirchenvorstände
  • Konfirmation
  • Pfarrer und Pastoren
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!