Kitzingen

Lions Club unterstützt Aplawia

Aplawia-Geschäftsführer Volker Lang (rechts) und Mitarbeiter seines Teams bedanken sich bei Björn Keyser vom Lions Club Kitzingen (Zweiter von rechts).
Foto: Sonja Dietrich | Aplawia-Geschäftsführer Volker Lang (rechts) und Mitarbeiter seines Teams bedanken sich bei Björn Keyser vom Lions Club Kitzingen (Zweiter von rechts).

Sehr gefreut hat sich Aplawia im Kitzinger Lochweg über die Spende des Lions Clubs Kitzingen in Höhe von 500 Euro, teilt der Verein mit. Diese Unterstützung werde vom 1984 gegründeten Sozialverein dringend benötigt, denn die Corona-Einschränkungen führten zu Umsatzeinbußen des Gebrauchtwaren-Kaufhauses und würden durch die erforderlichen Schutzmaßnahmen viel Geld verschlingen. Dabei kann Aplawia als gemeinnütziger Verein auf keinerlei Rücklagen zurückgreifen. Ein Teil des gespendeten Geldes wurde direkt in dringend benötigte Schnelltests investiert. Nachdem ein kurzfristig errichteter „Selbsttest-Pavillon“ vor dem Kaufhaus-Eingang vom Sturm am 4. Mai zerstört wurde, konnte sofort ein von der SDA GmbH zur Verfügung gestellter sturmsicherer Bauwagen als neue Teststation hergerichtet werden. Hier können sich die Kundinnen und Kunden nun selbst testen (erforderlich bei einer Inzidenz zwischen 100 und 150). Der Selbsttest kann entweder mitgebracht oder vor Ort für fünf Euro erworben werden; je nach Einkaufswert gibt es eine Erstattung.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Kitzingen
Gemeinnützigkeit
Lions Club
Lions-Club Aschaffenburg
Sozialvereine
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!