Marktbreit und Martinsheim gemeinsam am Ball

Martinsheim (Ast) Die Fußballer des SC Marktbreit und des TSV Martinsheim wollen ab der kommenden Saison gemeinsam dem Ball hinterher laufen. Im Sportheim des TSV Martinsheim wurde die "Fußballgemeinschaft Marktbreit/Martinsheim 2006" gegründet. An der Spitze des gemeinsamen Vereins stehen die beiden Vorsitzenden.

Karl-Heinz Kikernicki vom SC Marktbreit wurde in der Gründungsversammlung zum Vorsitzenden gewählt. Werner Ott vom TSV Martinsheim übernahm den Posten des Stellvertreters. Als Grund für den Zusammenschluss nannten die Verantwortlichen, dass sie damit den "Schritt zur Sicherung des Fußballs in Marktbreit und in Martinsheim" tun würden, sagte Ott. Die Fußballgemeinschaft hält er für den richtigen Weg. Sie sei "genau zum richtigen Zeitpunkt" entstanden.

Der SC Marktbreit hat derzeit elf Fußball-Mannschaften im Spielbetrieb. Geburtenschwächere Jahrgänge und die Vorgabe des Fußballverbandes, dass Kreisligisten künftig ihre Reservemannschaften im aufstiegsberechtigten Spielbetrieb melden müssten, nannte Kikernicki als weiteren Grund. Beide Vereine pflegten schon länger sehr gute Kontakte, also sei der Gedanke zum Zusammenschluss entstanden. Erst seit März führe man intensive Gespräche. Der Funke sei bereits beim ersten Treffen übergesprungen, so Kikernicki.

Martinsheims Bürgermeister August Hopf leitete die Versammlung. Er trug die Satzung vor und ließ die Anwesenden über den Inhalt abstimmen. Nur vereinzelt tauchten Fragen auf. Unklarheiten bestehen noch beim Beitrag, der in den beiden Vereinen momentan unterschiedlich sei. Hier müsse der neue Vorstand eine Lösung finden. Bürgermeister Hopf war ebenso der Ansicht, "dass die beiden Vereine den richtigen Weg gegangen sind."

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Zum Vorsitzenden wurde Karl-Heinz Kikernicki gewählt, zum Stellvertreter Werner Ott. Kassier ist Andreas Krutina, Schriftführerin Birgit Hajlek. Als Sportleiter bei den Herren fungieren Joachim Hupp und Jürgen Nagler, als Jugendleiter Werner Stöhr und Klaus Höpfner. Die "Gründungsfete" soll, so der Vorsitzende, Ende Mai oder Anfang Juni vonstatten gehen. In der Lagerhalle in Marktbreit wird dann der Vorstand die Bewirtung übernehmen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!