Kitzingen

MFG Kitzingen trauert um Konrad Schaef

Konrad Schaef.
Konrad Schaef. Foto: Wolfgang Hülle

Die Modellflug-Gemeinschaft Kitzingen trauert um ihr Mitglied Konrad Schaef, einen Modellfliegerkollegen, der sich in besonderer Weise über Jahrzehnte hinweg um den Verein und um den Modellflug in Unterfranken – und weit darüber hinaus ¼ verdient gemacht hat, heißt es in einer Pressemitteilung. Schaef starb am 1. Juli im Alter von 82 Jahren.

Im Jahr 1976 trat Konrad Schaef der Modellflug-Gemeinschaft Kitzingen bei und übernahm sehr bald Mitverantwortung in der Führung des Vereins. Von 1978 bis 1986 war er zunächst als Kassierer und von 1986 bis 1990 als Beisitzer und Pressereferent in der Vorstandschaft tätig. Er hatte maßgeblichen Anteil an der Aufnahme der MFG Kitzingen in den Luftsportverband Bayern und bekleidete später im Dachverband mehrere Jahre den Posten des Fachreferenten für Elektroflug.

Die Verbreitung des Modellflugs mit Elektroantrieben über die Bezirksgrenzen hinaus lag Konrad Schaef ganz besonders am Herzen. Im Mai 1986 rief er – gemeinsam mit seinem Würzburger Modellfliegerkollegen Walter Klaus – den ersten „Frankentablett“-Wettbewerb für Elektroflug ins Leben, der seitdem jährlich ohne Unterbrechung von der Modellflug-Gemeinschaft Kitzingen ausgerichtet wird und von Beginn an zahlreiche Piloten aus ganz Süddeutschland auf das Modellfluggelände des Vereins bei Wiesenbronn führte.

Vom Luftsportverband Bayern wurde Konrad Schaef wegen seiner Verdienste um den Modellflugsport im Jahr 1983 mit der silbernen Ehrennadel und im Jahr 2010 mit dem Diplom Otto Lilienthal des DAeC ausgezeichnet. Auch seine sachkundigen Beiträge und Artikel in der Fachzeitschrift FMT erfreuten sich unter den Elektrofliegern viele Jahre lang großer Beliebtheit. Der Modellflug-Gemeinschaft Kitzingen war Konrad Schaef bis zuletzt als aktives Mitglied sehr verbunden.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Kitzingen
  • Unterfranken
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!