Kitzingen

Mit dem Rad um die Welt: Känguru auf Campingplatz

Abstecher nach Deutschland       -  Annika Wachter und ihr Mann Roberto Gallegos Ricci.
Foto: Ricci | Annika Wachter und ihr Mann Roberto Gallegos Ricci.

Mit dem Rad um die Welt

Die Kitzingerin Annika Wachter (27) und ihr Freund Roberto Gallegos Ricci (30) sind seit Anfang September 2011 mit dem Fahrrad in der Weltgeschichte unterwegs. In loser Folge berichten sie vom Abenteuer ihres Lebens.

So ging's weiter: Die Reise durch Australien beginnt in Melbourne. „Die Stadt wächst uns schnell ans Herz“, schreibt Annika. Der weitere Weg führt das Paar gen Osten. Es geht vorbei an Weiden, Wäldern und Feldern. Riesige Eukalyptusbäume verbreiten einen leckeren Duft und der Wind peitscht über flache, mit Felsblöcken gesäumte Felder.

Gefahren wird jetzt auf dem „Great Southern Railtrail“. Railtrails sind beliebte Radwege in Australien, die auf den Trassen alter und ungenutzter Eisenbahnschienen verlaufen. Auf Sand und Kieseln lässt sich fernab des Verkehrs die Ruhe genießen.

In einem der Eukalyptusbäume entdecken die Weltumradler zwischen den Ästen ein kleines graues Fellbündel, das sich bei einem zweiten Blick als schlafender Koala entpuppt. Überhaupt, die Tierwelt: Am Morgen hoppelt auch schon mal ein Känguru über den Campingplatz. Oft lässt sich der Echidna – ein einheimischer Ameisenigel, mit dem Schnabeltier verwandt – blicken.

Aufgeweckt wird man von etwa 1000 Vögeln. Manche kreischen, andere brüllen, einige klappern. Hier und da vernimmt man auch ein schüchternes Gezwitscher. Einer klingt sogar wie das Rauschen beim Anschalten der Internetverbindung in den 90er Jahren. Am meisten aber freuen sich Annika und Roberto über die kunterbunten Papageienarten.

Langsam verziehen sich die Hügel und zum ersten Mal seit Weihnachten sehen die Weltumradler wieder das Meer. Langsam wird es auch wieder Zeit, mal den Computer anzuwerfen: Seit Melbourne war das Paar nicht mehr online, die Liste der Mails ist endlos lang.

Wieder einmal scheint die Zeit davon zu laufen. Entweder strammer radeln oder keine Ruhetage mehr, wenn der Abflug nach Sydney geschafft werden soll. Andererseits gibt es unterwegs so viel zu sehen! Die Lösung: Online werden die Flugtickets geändert – auf einen späteren Zeitpunkt. Es kann also gemütlich weiter gehen.

Das Abenteuer ihres Lebens: Wir berichten in loser Folge über die Rad fahrenden Welteroberer. Der Blog im Internet unter www.tastingtravels.com.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Kitzingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Kitzingen
Campingplätze
Freunde
Weltgeschichte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!